Stephan Boden

Wilhelmsdorfer Str. 71

14776 Brandenburg an der Havel

Deutschland

+49.(0)3381.5522852

mail (ätt) bodensbuecher.com

  • Facebook

© 2019 Stephan Boden. Erstellt mit wix.com

Polly. 16.10.2006 - 20.12.2019


Liebe Leser, Freunde und Unterstützer in den letzten Wochen.


Leider hat Polly ihren Kampf verloren. Eine wohl schon lange vor der OP unterschwellige Bauchspeicheldrüsenerkrankung ist durch die erfolgreiche Rückenoperation und den Medikamenten erst richtig ausgebrochen. Die letzten Wochen waren ein stetes Auf und Ab.





Polly hat seit dem Sommerurlaub aufgehört, gerne ihr Trockenfutter zu fressen. Von heute auf morgen. Da diese Zeit mit Anjas Schwangerschaft einher ging, hatte jeder den Verdacht, dass es damit zusammen hing. Organisch konnte man auch nichts feststellen, weil sie sonst völlig okay und normal war.

Der schwere Bandscheibenvorfall und die schwere OP mit all ihren Schmerzmitteln hat dann wohl eine echt üble Pankreatitis ausgelöst. Das wurde vor zwei Wochen diagnostiziert. Polly bekam eine gute Behandlung. Mit NaCl-Infusionen, alle zwei Tage Antibiotika und Cortison, dazu Enzymzusätze fürs Futter und Schonkost. Doch alle Infusionen und Spritzen und Pillen konnten die Werte nicht verbessern. Deshalb haben wir heute früh beim Arzt die Entscheidung gefällt, Polly davon zu erlösen. Heute morgen ging es ihr auch sichtbar nicht gut. Und wenn man das bei Terriern bemerkt, heisst das: Es ging ihr offenbar echt scheiße.

Ich hatte die verdammte Pflicht, ihr ein schönes Leben zu geben. Mit allen Konsequenzen. Und dazu gehört auch, sie gehen zu lassen. Tiere haben Menschen gegenüber den großen Vorteil, dass das überhaupt geht. Polly ist um halb 10 Uhr in meinem Arm eingeschlafen. Es war ein friedlicher und erlösender Moment. Es war das erste Mal seit Wochen, dass sie sich fallen lassen konnte. Und es war der beschissenste, traurigste Moment, an den ich mich erinnern kann.


Polly wäre heute auf den Tag 13 Jahre bei mir gewesen. Sie war in der bewegendsten Zeit meines Lebens immer an meiner Seite. Immer für mich da. Sie hat stets alles mitgemacht, alles ertragen, fand alles immer gut. Und sie hatte ein verdammt glückliches Hundeleben. Ich vermisse sie so sehr. Ich habe dieses tolle, liebe, kluge und ehrliche Lebewesen so sehr geliebt. Aber heute morgen ging es nicht um mich, um Anja oder um andere - es ging um Polly.


Auch wenn es letztlich nicht gereicht hat, möchten Anja und ich uns noch einmal für Eure Unterstützung bedanken.


Ich hatte letzte Woche eine Weihnachtspost vorbereitet. Auch wenn Polly nun nicht mehr ist, wünsche ich Euch allen von ihr ein gutes Fest. Die Karte ist nun zu ihrem Gedenken.


Polly hat ein sehr schönes, passendes Grab gefunden für einen naturverbundenen Hund, der Wasser und Boote liebte.


Viele Grüße


Anja und Stephan







2,569 Ansichten8 Kommentare