Vortrag: Eine ungewöhnliche Segelreise nach London

Am Samstag, 22.02.2020 um 14 Uhr halte ich beim Spandauer Yachtclub einen Vortrag über die Segelreise nach London. Der Eintritt ist wie immer bei mir frei.


Es war einer der aufregendsten Momente, die ich in meiner Segler-Karriere hatte: Du fährst auf der Themse um eine Ecke und auf einmal liegt sie vor dir: Die Tower Bridge. Es ist atemberaubend.



Ankunft in London


Viele, viele Jahre zuvor entstand der Traum, mal "nach London zu segeln." Irgendwann passte es dann und eigentlich wollten wir von Hamburg über Cuxhaven in einer Rutsche bis zur Themsemündung durchbrezeln. Wer mich in den letzten Jahren verfolgt hat, weiß, dass das Wort "eigentlich" bei mir in der ewigen Tabelle entscheidender Worte ziemlich weit oben steht.


Letztlich haben wir zwei Saisons gebraucht. Denn zwischen Hamburg und London kamen uns auf der Etap 28i "Belletap" (mein früheres Boot) technische Probleme, Sturm, Flaute, fehlendes Kartenmaterial für Holland, Unbedarftheit, eine Heirat und eine Bergung der DGzRS dazwischen. Man lernt niemals aus und jeder Fehler oder jedes Problem bringt einen später im Leben immer weiter. So auch auf dieser sehr ungewöhnlichen, aber dennoch sehr lustigen Segelreise.



Sonnenaufgang über der Dover Strait


Von dieser Tour werden viele Erlebnisse unvergesslich bleiben: Der Sonnenaufgang über der Dover Strait morgens um 4 Uhr. Das Auftauchen der White Cliffs of Dover. Mein sehr spezieller Traum mit realen Bestandteilen in Queenborough, das Abbergemanöver von der DGzRS, 49 Knoten Wind auf der Nordsee, das Auftauchen der Tower-Bridge und die Ankunft in der St Katherine Docks Marina mitten in der City of London. Und ganz besonders: Der Moment, der meinem Buch dazu den Titel gab:

"Und London ruft: Schiff ahoi!"



40 Knoten Wind, in Böen bis 49

Am kommenden Samstag, 22.02.2020 (was für ein tolles Datum!) um zwei, also 14 Uhr bin von der Schiffergilde zu Berlin in den Räumen des Spandauer Yachtclubs zu einem Vortrag über diese Reise eingeladen. Der Eintritt ist wie immer bei meinen Vorträgen frei, jeder kann kommen und ich freue mich über viele Besucher. Es wird lustig. Anmeldungen sind erbeten (nicht zwingend, aber hilft) per Mail an: ausbildung@schiffergilde-berlin.de


Wer keine Zeit hat oder zu weit weg wohnt: Den Vortrag gibt's auch gedruckt als Buch.

"Und London ruft: Schiff ahoi!" Taschenbuch, 15,90 Euro. Auf Wunsch mit persönlicher Widmung.











575 Ansichten

Stephan Boden

Wilhelmsdorfer Str. 71

14776 Brandenburg an der Havel

Deutschland

+49.(0)3381.5522852

mail (ätt) bodensbuecher.com

  • Facebook

© 2019 Stephan Boden. Erstellt mit wix.com