Rundflug über die dänische Südsee

Weils so schön ist: Ich bin nun auch mal in einem einstündigen Flug über die Dänische Südsee geflogen, dem besten aller Segelreviere.


Morgens um halb 7 bei moderatem Westwind und klarem Himmel ist es dort herrlich zu sehen.

Die Route: Sønderborg-Flughafen - Sønderborg - Hørup Hav - Mommark - Ærø - Langeland - Svendborg Sund - Lyø - Als - Dyvig - Sønderborg Flughafen.

Man erkennt schön die Bucht von Ærøskøbing, die Mole vom Marstal, die Svendborger Brücke, Faaborg und alles andere.


Die Häfen sind zum Teil unter Wasser. Das ist derzeit noch ein Bug am neuen Microsoft Flight Simulator 2020. Die Häuser, das Gelände, Bäume und Wasser wird durch eine KI generiert, die das Ganze aus den BING-Satellitenkarten errechnet. Also grob erklärt: Wo auf einem Satellitenbild ein Dach ist, muss auch ein Haus sein. So kann man mit dem Simulator die ganze Welt besuchen. Die Dänische Südsee ist sicherlich nicht - international gesehen - der wichtigste Ort der Welt. Daher muss man bei den Häfen und teilweise auch Brücken mit kleinen Fehlern leben. Die großen, wichtigen Städte, Orte und Flughäfen wurden händisch mit 3D Modellen ersetzt. Dieses Gebiet hier ist alles automatisch generiert. Laut Microsoft wird das aber in Zukunft noch besser.


Viel Spaß auf dem Flug.






151 Ansichten

Stephan Boden

Wilhelmsdorfer Str. 71

14776 Brandenburg an der Havel

Deutschland

+49.(0)3381.5522852

mail (ätt) bodensbuecher.com

  • Facebook

© 2019 Stephan Boden. Erstellt mit wix.com